Die Bewerbe

Die AMF (früher OSK) des ÖAMTC führt 2018 wieder 2 Bewerbe für Historische Rallyefahrzeuge durch: eine Staatsmeisterschaft und einen Historic Rallye Cup. Alles darüber unter: http://www.austria-motorsport.at/

Die Bewerbe dazu sind (Stand 1.1.2018):

  • 4. bis 6. Jänner 2018, Jänner Rallye, RC Mühlviertel
  • 16. und 17. März 2018, Rebenland Rallye Leutschach, Tourismusverein
  • 6. und 7. April 2018, Lavanttal Rallye Wolfsberg, MSC-Lavanttal
  • 27. und 28. April 2018, Wechselland Rallye Pinggau, Stengg Motorsport Fan Club
  • 23. Juni 2018, Schneebergland-Rallye, MSC Rohr im Gebirge
  • 20. und 21. Juli 2018, Rallye Weiz, Rallye Club Steiermark
  • 28. und 29. Sept. 2018, Rallyesprint Melk-St.Pölten, ÖAMTC-ZV Baden / MSRR Neulengbach

DAS NEUE AMF-HISTORIC REGLEMENT 2018

Historic Rallye Staatsmeisterschaft 2018:

Zugelassen sind Fahrzeuge, die zwischen 01.01.1962 und 31.12.1981 hergestellt und homologiert wurden, einen historischen FIA bzw. AMF HTP-Wagenpass bzw. AMF Wagenkarte Historic vorweisen können und den Bedingungen des Anhanges K 2018 der FIA und des Anhanges J der Periode, sowie dem Homologationsblatt des Fahrzeuges entsprechen.

Wertungsklassen/Perioden:
WK1 (Klasse 6.1) Fahrzeuge bis 1600 ccm der Perioden F bis I (Klassen B1, B2, C0, C1, D0, D1, B3, C2, D2)
WK2 (Klasse 6.2) Fahrzeuge bis 2000 ccm der Perioden F bis I (Klassen B4, C3, D3)
WK3 (Klasse 6.3) Fahrzeuge über 2000 ccm der Perioden F bis I (Klassen B5, C4, C5, D4)

Historic Rallye Cup der AMF 2018:

Zugelassen sind Fahrzeuge, die zwischen 01.01.1982 und 31.12.1990 hergestellt und homologiert wurden, eine AMF Wagenkarte Historic vorweisen können und den Bedingungen des Anhanges K der FIA und des Anhanges J der Periode, sowie dem Homologationsblatt des Fahrzeuges entsprechen.

Wertungsklassen/Perioden:
WK4 (Klasse 6.4) Fahrzeuge bis 1.600 ccm der Periode J (1/2), nur 2WD
WK5 (Klasse 6.5) Fahrzeuge über 1.600 ccm der Periode J (1/2), nur 2WD
WK6 (Klasse 6.6) Fahrzeuge bis 2.500 ccm, Allrad und über 2.500 ccm der Periode J (1/2), 2WD und Allrad

Die Wertung erfolgt getrennt für die jeweiligen Wertungsklassen (WK4, WK5, WK6).
Für die Cup-Wertung werden die besten 6 Ergebnisse berücksichtigt.

PUNKTEVERGABE

Die Wertung erfolgt für die jeweiligen Wertungsklassen für den 1. bis 10.Platz getrennt nach folgendem Punkteschema: 25, 18, 15, 12, 10, 8, 6, 4, 2, 1.

Zusätzlich werden bei der „Power Stage“ jeder Veranstaltung für den 1. bis 3.Platz Zusatzpunkte (jeweils gesamt, über alle Klassen) nach folgerndem Schema vergeben: 3,2,1.

Die Punkte werden sowohl dem Fahrer als auch dem Beifahrer zuerkannt; eine Kumulierung der Fahrer- und Beifahrerpunkte ist zulässig.
Sollten bei einer Veranstaltung weniger als 50 % der vorgesehenen Sonderprüfungsstrecken zur Austragung kommen, werden keine Punkte vergeben.
Bei weniger als 3 Startern je Wertungsklasse werden halbe Punkte vergeben.